Lauf für die Menschenrechte

Laufen für die Menschenrechte

Am 28. Oktober 2018 fand der 25. Menschenrechtslauf am Beueler Rheinufer am Rondell südlich des China-Schiffes statt. Das Motto lautete „Mut braucht Schutz“.
So setzten wir uns für  vier Menschenrechtsverteidiger*innen aus dem IRAN ein, die wegen ihres friedlichen Engagements zur Einhaltung der Menschenrechte in Haft sitzen. Wir konnten weit über 70 Läufer*innen motivieren, laufend ein Zeichen für die Einhaltung der Menschenrechte zu setzen und mit ihrer Unterschrift auf Petitionen die Freilassung der vier Menschenrechtsverteidiger*innen zu fordern. Aber auch Passanten und Angehörige der Läufer*innen schlossen sich der Unterschriftenaktion an, sodass wir mehr als 120 Unterschriften sammeln und in den Iran senden konnten. Einen Pressebericht aus dem Generalanzeiger finden sie hier: GA-Bericht zum MR-Lauf 28.10.2018.